Anzahl der Studenten steigend

Bild: © JiSign – Fotolia.com

Die Anzahl der Studenten in Deutschland ist so hoch wie noch nie. Deutsche Universitäten und Hochschulen werden in den vergangenen Jahren förmlich überrollt von einer regelrechten Studenten-Flut. Die Zahl der Studienanwärter ist schon seit Jahren steigend, doch brechen die Bewerberzahlen zum Wintersemester 2012/2013, wie nicht anders zu erwarten, erneut alle Rekorde. Die aktuelle Studentenzahl  ist vor allem auf die doppelten Abitur-Jahrgängen aus Bayern und Baden-Württemberg und die Abschaffung des Wehr- und Zivildienstes zurückzuführen. Hinzu kommt der Trend, dass mehr und mehr Abiturienten sich für ein Studium entscheiden. Gerade in Hinblick auf das Thema Fachkräftemangel in Deutschland ja eigentlich ein Lichtblick, doch sind deutsche Universitäten und Hochschulen auf den Ansturm vorbereitet?

Die Anzahl der Studenten ist schon seit Jahren steigend

Mit 500.000 Erstis im Wintersemester 2012/2013 und 2,3 Millionen eingeschriebenen Studenten insgesamt, sind in Deutschland rund 25 % mehr Studenten eingeschrieben, als noch vor zehn Jahren. Während die Anzahl der Studenten stetig steigt, sind allerdings die  präferierten Studiengänge gleichgeblieben. Wie in den Vorjahren auch fällt die Studienwahl vor allem auf BWL, Medizin, Germanistik, Maschinenbau und Informatik.

Ausgeschöpfte Kapazitäten an Universitäten und Hochschulen

Aufgrund der aktuellen Studentenzahlen ist es nicht verwunderlich, dass die Unis und Hochschulen, vor allem bei den beliebten Studiengängen, an ihre Kapazitätsgrenzen kommen. Vielerorts können neue Plätze geschaffen werden, allerdings ist eine Konsequenz häufig auch eine Verschärfung der Zulassungsbedingungen. Auch für viele Studenten wird die Freude über den Studienstart häufig etwas getrübt. Es erwarten sie überfüllte Hörsäle und massive Probleme bei der Wohnungssuche. Auf einen Platz im Studentenwohnheim kommen nicht selten 15-20 Bewerber. Um nicht in Notunterkünften in Turnhallen, überteuerten Hotels oder auf der Couch von Freunden übernachten zu müssen, sollten sich Erstsemester möglichst frühzeitig um eine Bleibe in der Studienstadt kümmern.

Ob sich die Situation mit den kommenden Abiturjahrgängen entspannen wird bleibt abzuwarten.

VN:F [1.9.22_1171]
Jetzt diesen Artikel bewerten:
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Anzahl der Studenten bricht Rekorde, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.