Bewerbung fürs Studium

Bild: © Picture-Factory – Fotolia.com

Tipps und Tricks rund um die Bewerbung fürs Studium

Das Wintersemester 2012/2013 hat begonnen, die letzten Nachrückplätze wurden vergeben – für alle die dabei leider leer ausgegangen sind oder ihr Studium erst kommendes Semester beginnen möchten, heißt es nun auf ins Bewerbungsverfahren für das Sommersemester 2013. Die meisten deutschen Universitäten und Hochschulen nehmen in den nächsten Wochen die ersten Bewerbungen dafür an.

Alle die bereits wissen, was sie studieren wolle und welche Uni und  Hochschulen dafür in die engere Auswahl kommen, sind ihrem Ziel bereits ein großen Schritt näher. Doch was dann? Bewerbungen wollen geschrieben werden, aber worauf kommt es an? Was erwartet die jeweilige Uni oder Hochschule von ihren Bewerbern? Welche Unterlagen müssen die Studenten von morgen einreichen? Fragen über Fragen. Eine allgemeine Lösung, sozusagen universal für alle Studienplätze, gibt es dabei leider nicht.

Abhängig von der Einrichtung und dem Studiengang gibt es verschiedene Zugangsvoraussetzungen und Bewerbungsanforderungen. Viele Studiengänge setzen z. B. einen bestimmten Noten-Schnitt voraus, den Numerus Clausus, oder ein  bereits absolviertes Praktikum in dem entsprechenden Bereich. Ebenfalls reicht für einige Studiengänge bereits die Fachhochschulreife, während andere Studiengänge das Abitur voraussetzen. Für Master-Studiengänge, muss zuvor ein Bachelor-Studium abgeschlossen worden sein. Um herauszufinden, ob ihr die Voraussetzungen für das Studium erfüllt, findet ihr auf der Homepage oder im Studienbüro der entsprechenden Uni oder Hochschule in der Regel nähere Infos.

Sind alle Zugangsvoraussetzungen erfüllt, kann es an die Bewerbung gehen. Auch hier variieren die Anforderungen der Einrichtungen. Von einem einfachen Bewerbungsschreiben und Zeugnissen, über ein Motivationsschreiben bis hin zu einer Arbeitsmappe mit Proben, meist bei kreativen Studiengängen, Gesprächen und Eignungstest ist quasi alles möglich. Auch hier sollte auf der Homepage oder vor Ort nachgefragt werden, was erforderlich ist, damit man nicht schon von Anfang an aussortiert wird, weil bestimmte Regeln nicht eingehalten wurden. Viele Universitäten und Hochschulen bieten auch die Online-Anmeldung an, bei der problemlos und bequem alle Unterlagen auf der Website der Einrichtung hochgeladen werden können.

Bei der Gestaltung eurer Unterlagen gilt genau wie bei einer Bewerbung um eine Arbeitsstelle vor allem Sorgfalt, Mühe und Genauigkeit, denn der erste Eindruck zählt und die Konkurrenz ist häufig groß. Für die Bewerbungen sollte sich Zeit genommen werden um sie an die individuellen Anforderungen der Einrichtung und den Studiengang anzupassen.

Habt ihr alles berücksichtigt heißt es nur noch: Abschicken und Daumen drücken!!

In diesem Sinne, allen Suchenden viel Glück & Erfolg!!

VN:F [1.9.22_1171]
Jetzt diesen Artikel bewerten:
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.